Jede Frau ist einzigartig – Aktfotos von natürlichen Frauen

"Einer Frau im Minirock glaubt man nicht"

Portrait einer jungen Frau auf Sandstein in der Sächsischen Schweiz
Ganz oben - Portrait auf einem Sandsteinfelsen in der Sächsischen Schweiz

Wenn ich ein Modell für meine Fotos auswähle, bin ich, außer ich habe eine besondere Bildidee im Kopf, unbefangen. Ich denke, ein Fotograf muss von jeder Frau gute Bilder machen können und bin nicht auf einen bestimmten Typ festgelegt. Wenn eine Frau mich fragt, ob ich sie fotografieren kann, lehne ich das nicht ab. So sehen Sie auf meinen Bildern die holde Weiblichkeit in vielen Facetten. Bei vielen Betrachtern kommt das gut an. Und ich freue mich nicht nur über abwechslungsreiche Bilder, auch das Arbeiten mit den Modellen wird so nie langweilig.

Junge schlanke Frau mit zarten nackten Brüsten
Reiz der Jungend - zarte Brüste, schlanker Körper

Claras schlanker Körper und ihre zarten Brüste ziehen an. Sie punktet nicht nur mit ihrer Jugend. Sie hat Charme und Ausstrahlung, was sich in ihrem bezaubernden Lächeln zeigt.

"Femininity is the quality I admire most in women." Oscar Wilde

In dieser Eigenschaft ist Kim für mich, egal ob geschminkt oder ungeschminkt, der Spitzenreiter.

junge wohlgeformte nackte junge Frau
Was fürs Auge - große Portion Weiblichkeit

Aktfotografie ist die Königsdisziplin der Fotografie. Nicht weil sie besonders schwer ist, das sind andere Genres der Fotografie auch. Es sind die Erwartungen, welche die Gattung herausheben. Aktbilder sind nicht einfach Fotografien von nackten Menschen. Ein Fotograf, der eine nackte Frau fotografiert, interpretiert sie. Es entsteht ein Bild des Fotografen, erst an zweiter Stelle eines des Models. Selbstverständlich soll der Fotograf stilsicher sein und, obwohl es eine riesige Auswahl an Aktfotografien gibt, Originelles entstehen.

Dubí Friedhof im tschechischen Erzgebirge an der Kostel Nanebevzetí Panny Marie
Vergänglichkeit - Friedhof an der Kostel Nanebevzetí Panny Marie (Mariä Himmelfahrt) in Dubí (Erzgebirge)

Im günstigsten Fall wächst ein Fotograf mit seinen Bildern. Am Anfang habe ich mir Vorbilder gesucht und die Bilder im Prinzip kopiert. Das hilft, ist aber tückisch. Was bei einer Frau gut aussieht, lässt sich nicht immer auf andere Frauen übertragen. Es ist gut, eine Vorstellung von dem Bild zu haben, das entstehen soll. Jedoch steht die Realität diesem inneren Bild manchmal im Weg. Ich habe eine Weile gebraucht das zu verstehen.

Aktfotografie einer jungen nackten Frau in einem Sandsteinbruch
Heißer Akt - Madeleine bei 32°C in praller Sonne nackt in einem Sandsteinbruch

Auch die äußeren Umstände sind unterschiedlich. Als ich mit Madeleine im Steinbruch war, brannte die Sonne und die Steine waren aufgeheizt. Das war für uns beide anstrengend, wobei sich Madeleine wenigstens ausziehen konnte. Leider kommen an den Wochenenden am späteren Nachmittag oft Eltern mit Kindern in den Steinbruch. Das wäre das Ende unseres Shootings gewesen,  also mussten wir zur heißen Tageszeit dort rein.

Silhouette einer jungen nackten Frau vor weißem Hintergrund
Perfekt - schlanker Körper vor weißem Grund

Der Physiker, Richard Feynman, beschreibt in seiner Autobiografie, wie er ein Playboymodel gemalt hatte und sie ihm erklärte, dass sie mit ihrem Körper unzufrieden ist. Er hat daraufhin festgestellt, auch sehr schöne Frauen sind mit sich unnötig kritisch.

Das stimmt. Männer gucken sich eine Frau an und sind zufrieden. Ich glaube, die Konkurrenz entsteht zwischen Frauen. Das könnte erklären, weshalb Kopftücher und Schleier bei uns widerstandslos akzeptiert werden.

Junge Frau mit Kopftuch zeigt ihre nackten Brüste
Kultureller Synkretismus - immer schön locker

Kopftücher akzeptiere ich, wenn sie locker gebunden sind und keine Kleidung verdecken – wie auf dem Bild mit Sarah. Es ist schade, wenn überflüssige Kleidung ein reizvolles Wesen zum Teil einer uniformen Masse macht und ihr die Individualität nimmt.

Aktfotografie einer jungen nackten Frau auf einer Allee bei Leipzig
Steiniger Weg - die nackte Kunst verursacht Schmerzen

Nur eine nackte Frau ist einhundert Prozent echt und jedes Stück Kleidung ist kein ursprünglicher Teil von ihr. Sie denkt, sie machte sich mit Kleidung, Schminke oder, was auch immer sie sich antut, schön. Mag sein, dass das, was dann zu sehen ist, schön ist. Aber sie riskiert damit zur Oberfläche für Fremdes zu werden.

Aktfotografie einer jungen nackten Frau im Blüherpark in Dresden
Kunst und Natur - Akt im Blüherpark

Jetzt wissen Sie, warum ich meine Modelle nackt fotografiere – Sie sehen so mehr von ihnen, ihrem Selbst. Besonders schön sein oder überwältigende Attribute haben muss ein Aktmodell nicht. Die Bilder mit großen Titten hängen eher in Werkstätten, wo harte Männer harte Arbeit verrichten und der unmittelbare Reiz den Sinn für Ästhetik schlägt. Natürlich ist das okay, nur eine andere Spielwiese als die, auf der ich mich bewege.

Meerkatze auf einem Baum an einer Straße in Namibia
Natürlich nicht nackt - Meerkatze

Da ist es ein leichter Vorteil, wenn ich schwarzweiß fotografiere. Schwarzweiß ist atypisch. Und manchmal ist es auch einfacher. Da eine wichtige Information, Farbe, jedoch fehlt, nicht immer.

Jede Frau ist einzigartig. Ronya verschmilzt mit der Wand, weil sie einen zarten Körper hat. Nicht jedes Modell zieht sich für die Kunst an Orten aus, wo sie mit Zuschauern rechnen muss.

Aktforografie einer jungen nackten Frau auf einer Straße in Meißen
Nicht überall geduldet - Frau, Kunst, Wand

Einfach ist es nicht, eine Frau auf einen Baum zu bekommen. Nach einigem guten Zureden hat Maria auf dem Ast Platz genommen. Mein Entgegenkommen war, dass sie ihre Schuhe anbehalten durfte. Nicht die schlechteste Option, wie Sie sehen.

Aktfotografie einer jungen nackten Frau in der Krone einer Eiche
Entblättert - nackte Frau und kahler Baum