Akt und Landschaft in schwarzweiß

Sitzender Akt mit einer sehr schlanken Frau auf dem Gohrisch
Akt auf dem Gohrisch in der Sächsischen Schweiz

Pavla ist für das Shooting extra von Prag in die Sächsische Schweiz gefahren. Ihr Einsatz ist bewundernswert. Für mich war es das erste Shooting mit einem professionellen Modell. Sie hat mir sehr viele Posen in kurzer Zeit angeboten. Das war gut und irritierend zugleich. Einige Bilder sind sehr gut geworden, viele nur solala. Das Bild oben gefällt mir, es hat Spannung und Dynamik, ihr eigentlich zu schlanker Körper hat hier eine sehr starke Wirkung.

Alina ist auch sehr schlank und ihre kleinen Brüste sind sicher nicht der Traum jedes Fotografen. Aber Sie ist exaltiert, stellt sich gerne dar und lässt sich gut führen. Damit hat sie mir die Gelegenheit gegeben, die Posen sehr exakt zu arbeiten. Das Shooting mit ihr war ein Traum.

Akt mit einer schlanken Frau mit kleinen Brüsten
Akt im Studio
Akt vom Rücken einer Frau mit erhobenen Armen
Alles fließt, Hände, Haar und Rücken

Ein Licht, eine weiße Wand und eine Idee reichen für ein Bild. Alles fließt und doch ist das Bild statisch. Dass die Ränder teilweise überbelichtet sind und dadurch Details im Licht ersaufen, ist Absicht. Ich mag dieses Bild sehr, bin mir aber sicher, dass diese Zuneigung nicht von jedem geteilt wird.


Schloss Moritzburg im Nebel
Schloss Moritzburg bei Dresden an einem Novembermorgen

Ich habe mich lange schwer getan mit den trüben Tagen, dann aber entdeckt, dass sich gerade bei Nebel sehr geheimnisvolle Bilder zaubern lassen. Hier auf dem Bild Schloss Moritzburg bei Dresden an einem Novembermorgen. Bunte Bilder gibt es von dem Schloss genug und eigentlich finde ich es auch etwas unförmig. Aber auf diesem Bild ist es anders.

Aktportrait von einer Frau mit einem Schädel in der Hand
Letzte Liebe

Und wenn es schon ein Bisschen trüb ist, gleich noch das schöne Porträt mit einem Schädel. Einfach nur nackte Frauen zu fotografieren ist nicht mein Ziel. Keine Sorge, niemand musste für dieses Bild sein Leben lassen. Isabelle umarmt einen anatomischer Abguss aus Kunststein. Normalerweise steht der Schädel auf meinem Klavier, wo bei anderen Leute Beethoven steht.

Zu dem nächsten Bild hat mir mal eine Frau geschrieben: "Das Bild lügt, eine Frau vergisst niemals ihre Schuhe". Es ist möglich, dass die Frau es nicht so genau weiß.

Der erste Mai 2013 war für ein Aktshooting mit einer Vietnamesin eigentlich zu kalt. Kim hat es trotzdem eisern durch gezogen. Natürlich habe ich ihr reichlich Zeit zum Aufwärmen gelassen. Hier hatte ihr Freund, der anwesend war, ihr fürsorglich eine Decke über die Schultern gelegt. Als ich sie so laufen sah, kam mir spontan die Idee zu diesem Bild. Ich musste nur noch die Schuhe richtig hinstellen.

Eine junge Frau, in eine Decke gehüllt, geht von ihren Schuhen weg
Eine Allee, eine junge Frau und zwei Schuhe
Akt mit erhobenen Armen auf einer Wiese bei Neuhausen-Spree
Akt auf einer Wiese

Die Niederlausitz ist oft ziemlich karg wie diese Wiese. Glücklicherweise trifft das nur auf die Landschaft und nicht auf die Leute zu. Die Lausitzer sind selbstbewusst, haben eine eigene Art und einen speziellen Humor. Man geht direkt zur Sache. Die Frau aus Cottbus  steht hier das erste Mal nackt vor einem Fotografen, sie tut es absolut souverän und fühlt sich wohl dabei.

Eigentlich mag ich hartes Licht für solche Bilder nicht, gerade bei älteren Modellen. Aber hier erzeugt es unterhalb der Brüste und an der rechten Seite schöne Schatten, die die Konturen des Körpers betonen.


Akt mit einer jungen Frau am Müggelsee in Berlin vor einem umgestürzten Baum
Akt am Müggelsee

Am Müggelsee hatte ich einen umgestürzten Baum entdeckt - ein sehr schöner Hintergrund fand ich. Mir gefällt auch, dass vor vorn kein Licht auf den Körper fällt, so dass der Schatten vorn ist.

Das Modell unten kann wirklich Gitarre spielen. Das war für mich sehr angenehm, da ich der Musik sehr angetan bin. Der Augenblick war so schön, dass ich glatt darauf verzichtet habe sie zu bitten sich auszuziehen.

Eine junge Frau sitzt auf einem Haufen Reifen und spielt Gittarre
Hände einer Gitarristin

Wenig bekannt ist der Barockgarten in Tiefenau. Bis 1945 stand dort eines der schönsten barocken Schlösser Sachsens, das in einem Akt kommunistischer Barbarei gesprengt wurde um Steine für Kuhställe zu gewinnen. Geblieben ist eine kleiner Garten um dessen Pflege sich ein privater Verein rührend kümmert. Sollten Sie mal auf der B169 zwischen Gröditz und Riesa unterwegs sein, halten Sie bitte in Tiefenau an.

Aktportrait einer jungen Frau am Brunnen im Barockgarten Tiefenau
Akt am Brunnen im Barockgarten Tiefenau
Akt mit einer schlanken Frau auf einem Waldweg bei Berlin
Akt auf einem Weg in der Mark Brandenburg

Wenn der Wald eine Lichtung hat, kommt das Licht von oben. Also werden Flächen, die nach oben zeigen, hier die Arme und meistens auch die Brüste, überbelichtet. Das ist für mich jedes Mal eine kleine Herausforderung. Inzwischen kann ich, glaube ich, damit ganz gut umgehen.

Die junge Frau zeigt sich hier stark und selbstbewusst. Es war eine gute Zusammenarbeit mit ihr.


Madeleine kritisiert meine Bilder sehr offen, wenn ihr was nicht gefällt. Das ist gut so, weil es mir hilft, mich zu verbessern. An dem Bild unten hatte sie aber nichts auszusetzen, es gefällt ihr wohl sehr gut.

Akt mit einer jungen Frau in einem Steinbruch in der Sächsischen Schweiz
Akt im Steinbruch