Aktfotos aus Sachsen und Brandenburg

Akt mit einer farbigen Frau im herbstlichen Laub
Akt im Herbstlaub

Gestern hat mich auf einer Party eine Frau auf meine Internetseite angesprochen. Sie meinte sinngemäß, dass es wohl sehr heikel sei, Frauen nackt zu fotografieren, weil die bestimmt sehr kritisch mit sich seien. Ich habe ihr widersprochen. Die unkompliziertesten Frauen, die ich kenne, sind die, die sich nackt fotografieren lassen. Aktmodelle sind nach meiner Erfahrung sehr selbstbewusst und realistisch. Außerdem - gibt es an einer nackten Frau irgendwas, was die Welt nicht sehen sollte?

Oben liegt die schokoladenbraune Lina im Herbstlaub der Rotbuchen. Ganz klar, dass ich diese Bild nur in Farbe bearbeiten konnte.

Die folgenden Bilder zeigen Graffiti im Wandel der Zeiten. Ich finde den Eingang zur Augustusburg nicht wirklich schön, besonders die farbliche Gestaltung ist für mich etwas gewöhnungsbedürftig, aber man kann ihn sich schon angucken.

Eingang zur Augustusburg Sachsen
Augustusburg
Akt vor einer Graffitiwand
Die Schöne und das Biest

In Dresden-Uebigau gibt es ein paar Brücken, deren Pfeiler für Sprayer freigegeben sind. Die Kunstwerke haben unterschiedliche Qualität. Als Fotohintergrund findet ich sie deshalb interessant, weil die Motive häufig wechseln.


Als ich Sigrun gefragt habe, ob sie sich nackt fotografieren lässt, hat sie, obwohl sie nicht mehr blutjung ist und noch nie vor einer Kamera gestanden hat, sofort zugesagt. Das erste Mal ist immer etwas Besonderes und ich glaube, sie hat es genossen. Sie hat sie sich noch dreimal von mir fotografieren lassen, aber die schönsten Bilder sind beim ersten Shooting entstanden.

Akt an einem Holzstapel im Lausitzer Kiefernwald
Akt im Kiefernwald

Besonders gefällt mir ihr entspannter Blick und die Natürlichkeit, mit der sie sich zeigt. Das Foto gehört zu den Bildern, die mir besser gefallen, je länger ich sie angucke - meistens ist es umgekehrt.

Zwei Frauen werfen doppelt so viel Schatten wie eine. Das kann zum Problem werden, muss aber nicht. Hier stiehlt kein Arsch dem anderen die Show.

Akt mit zwei Frauen
Rückenakt

Und wenn ich gerade dabei bin, gleich noch zwei schwarze Bilder hinterher. Die Pose mit den Händen vor dem Gesicht, hat mir mal ein Modell gezeigt und ich fand sie ausdrucksvoll. Es ist aber nicht sinnvoll, sie zu oft zu fotografieren, weil sie sich sonst abnutzt. Das zweite Bild ist trotz der Nacktheit fast mehr ein Porträt als ein Akt.

Akt vor schwarzem Hintergrund
Akt mit verdecktem Gesicht
Akt mit einem Plus-Size-Model
Akt mit erhobenen Armen

Den Vogel fand ich auf dem Duluti-See in Arusha (Tansania). Er war so nett mich nah heran zu lassen. Überhaupt habe ich oft den Eindruck, dass die Tiere in Afrika weniger scheu sind als in Europa.

Vogel im Duluti-See Arusha Tansania
Vogel im Duluti-See

Nackt, schwanger und Kieswerk - das ist eine Kombination, dachte ich, das muss ein Bild werden. Überhaupt ist Schwangerschaft die schönste Form, einen dicken Bauch zu haben und auch die Brüste verändern sich sehr sehenswert.

Akt mit einer Schwangeren Frau in einem Kieswerk
Akt mit einer Schwangeren Frau

Zum folgenden Bild hat mir mal jemand gesagt: "Venus entsteigt dem Bade". Das ist vielleicht schon etwas geschwollen, aber ganz unrecht hat er nicht.

Akt im Gräbendorfer See
Akt im Gräbendorfer See
Akt im Steinbruch bei Meissen
Akt im Steinbruch

Und was das erste Bild an Pathos hat, hat das aus dem Steinbruch an Fröhlichkeit. Ich hatte mir gerade eine neue Kamera gekauft und wir waren beide gut drauf.


Although our last, not least, ein schöner Rücken fotografiert an der Mulde in Amerika (Penig, Sachsen, Deutschland). Ich finde es sehr angenehm dort zu fotografieren. Leider kommen ab und zu Spaziergänger vorbei, mit einem selbstbewussten Modell wird das aber nicht zum Problem.

Akt an der Mulde bei Penig
Akt in Amerika